Loading...

Sturmschäden 31.03.2015

Dienstag, 31.03.2015 12:31 :: Gemeindegebiet

Am 31.März 2015 um 12:31Uhr lautete das Einsatzstichwort „Sturmschaden: Baum über ÖBB Gleise“. Der Sturm Niklas hatte sich das erste Mal an diesem Tag bemerkbar gemacht.

So rückte die Mannschaft aus um dem umgestürzten Baum von der Gleise zu entfernen. Weiters wurde die ÖBB verständigt dass die Verbindung auf die Dauer der Sturmschadenbeseitigung unterbrochen werden muss.

Nach Beendigung dieses Einsatzes war die Mannschaft gerade eingerückt als schon die nächste Alarmierung: „Baum über Straße am Hühnerberg“, hereinkam, also rückten einige der anwesenden Kameraden auch gleich wieder aus. Aus Sicherheitsgründen wurde nach Rücksprache mit Bgm. Walter Schneiderbauer die Straße gesperrt, da nach ausgiebiger Lageerkundung die Gefahr umstürzender Bäume, welche teilweise schon auf die Straße hingen, zu groß gewesen wäre.

Während diese Arbeiten noch andauerten wurde die noch im Feuerwehrhaus befindliche Mannschaft zum nächsten Einsatzort alarmiert. „Baum über Gleise“ lautete abermals das Einsatzstichwort. Diesmal wurde der ÖBB Zug auf Höhe „Pfarrerholz“ von den umgestürzten Bäumen  an einer Weiterfahrt gehindert. Als auch dieser Einsatz abgearbeitet war rückte die Mannschaft wieder ins Feuerwehrhaus ein. Als man glaubte das gröbste überstanden zu haben, kam auch schon die nächste Alarmierung per Telefon herein. „Dach Teilweise abgedeckt“ wurde unserem Einsatzleiter mitgeteilt. Also machte man  sich gleich wieder am Weg die Lage zu erkunden. Dort angekommen sah der Einsatzleiter dass der Sturm an der Firsteindeckung bereits erheblichen Schaden angerichtet hatte. Mittels Hubrettungsgerät (MERLO TL17) wurden die Kameraden auf der Hubrettungsbühne gesichert und ein zu Hilfe gerufener Dachdecker konnte mit seinem Kran das Dach weitgehend reparieren.

Noch während dieser Einsatz im Gange war, war der nächste umgestürzte Baum bei der Hauptschule zu beseitigen, was auch Kameraden die in Bereitschaft im Feuerwehrhaus waren umgehend erledigt hatten.Der letzte Einsatz an diesem Tag waren noch Baumschneidearbeiten Richtung Eitzing. Dort wurde noch ein Baum der vom Sturm umgeweht wurde, aber in einem anderen hängen geblieben ist, sicherheitshalber entfernt da sonst die Sicherheit nicht mehr gegeben gewesen wäre.

Insgesamt mussten die Kameraden der FF Aurolzmünster zu 8 Unwettereinsätzen ausrücken.

Einsatzende an diesem anstrengenden Einsatztag war um 20:55Uhr.

Informationen
Datum:
31.03.2015 12:31:00
Dauer:
08:24:00
Mannschaft:
26
Einsatzleiter:
HBI Gerhard Strasser
Fahrzeuge:
KRF-B
KDO
TANK
LFB-A2
TL17
Anhänger


Ersteller:
Johann Redhammer
Letzte Änderung:
03.04.2015 11:23:20